Bakola / Bagyeli - Das zweite Jahr:

Unterwegs in drei Sprachregionen

Dokumentarfilm über die Bakola / Bagyeli „Pygmäen“ im Süden Kameruns, 2. Teil

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Diplomprojekt), finanziert durch die Volkswagen Stiftung

Länge: ca. 60 Minuten

Aufnahmeformat: HDV 1:1,78 (Sony HVR-Z7E)

 

Protagonisten: Nadine Borchardt, Daniel Duke,

Dr. Emmanuel Ngué Um

Kamera & Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Im zweiten Jahr des Sprachdokumentationsprojekts haben sich die Linguisten Nadine Borchardt, Emmanuel Ngué Um und Daniel Duke in drei verschiedene Sprachgebiete aufgemacht, um verschiedene Dialekte der Bakola / Bagyeli Sprache zu dokumentieren. Wir besuchen mit den Linguisten fünf verschiedene Bagyeli Dörfer und werden Zeuge von traditioneller Handwerkskunst, nehmen an Jagden im Regenwald und sogar an einer kulturellen Tanzveranstaltung teil.

 

Projekte 2007-2011

HQT Internetspots

Diverse Werbeclips und Funktionsvideos

im Auftrag der Firma HQT aus Gütersloh

Länge: Diverse

Aufnahmeformat: Canon 5D Mark II

 

Kamera: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

Schnitt: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

Regie: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

 

Kurzinhalt: 3 Werbeclips zu den Produktbereichen „Plissee“ „Jalousie“ und „Rollo/Doppelrollo“. Zahlreiche Funktionsvideos zu diesen Produkten.

Bowa

Erklärvideo für ein medizinisches Gerät

in Zusammenarbeit mit DIE KAVALLERIE

Länge: ca. 7‘35 Minuten

Aufnahmeformat: DVCPRO HD (Panasonic AG-HPX 500)

 

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Andreas Nicolai

Regie: Mark Pelzer

 

Kurzinhalt: Die Funktionsweise eines Touch Screen Displays wird anhand einer Moderatorin erklärt, die quasi „im Touchscreen“ steht und die entsprechenden Buttons betätigt.

Wo ist Bienzle?

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Harald Schmidt Workshop)

Länge: ca. 3‘15 Minuten

Aufnahmeformat: Canon 5D Mark II, Canon 7D

 

Darsteller: Harald Schmidt, Vera Streicher, Benno Schulz u.A.

Kamera: Christopher Lorenz, Max von Matthiessen

Regie: Kolya Reichart, Benjamin Moritz Gronau

 

Kurzinhalt: Die beiden Kommissare treffen sich an der Würstchenbude von Schwaben-Harry (Harald Schmidt). Dabei passieren allerlei Kuriositäten.

 

Halbstark - Jungs in der Krise

Reportage

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Projektstudium)

Länge: ca. 29‘50 Minuten

Aufnahmeformat: XDCAM HD 1:1,78 (Sony PMW-EX3)

 

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Fabian Winkelmann

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Anne Siegele

 

Kurzinhalt: Jungs - die Problemkinder unserer Zeit? Der Film untersucht diese Problematik anhand von drei Beispielen: 1. Männliche Erzieher im Kindergarten, 2. Das spezielle Jungen Förderprogramm an der Cusanus Grundschule in Berncastel-Kues, 3. Ein Vovinam Kampfsportkurs für auffällig gewordene Jungen in der 7. / 8. Klasse.

Prozessionsweg 10

Dokumentarfilm über ein ehemaliges Gefängnis in Harsewinkel

Eigenproduktion

Länge: ca. 23‘20 Minuten

Aufnahmeformat: DVCPRO HD (Panasonic AG-HVX 200)

 

Protagonisten: Paul Wolharn, Eckhard Möller, Konrad Volmer, Marie-Luise Ibrügger, Bernhard Hecker,

John Afonso Mfilu

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz, Dietlind Brödel-Waschke

 

Kurzinhalt: Interviews mit Zeitzeugen erzählen die Geschichte des Gebäudes am Prozessionsweg 10, das bis in die 80er Jahre als Gefängnigs genutzt wurde, dann zum Asylantenheim wurde und mittlerweile leer steht.

Icarus - The Court of Azatoth

Musikvideo

im Auftrag der Band „Icarus“ aus Gütersloh

Länge: ca. 5‘30 Minuten

Aufnahmeformat: Canon 5D Mark II

 

Darsteller: Cynthia Wittman u.A.

Kamera: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

Schnitt: Christopher Lorenz

Zusätzliches Sounddesign: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

 

Kurzinhalt: Eine junge Frau wird von den Tönen einer mysteriösen Flöte zu einer mittelalterlichen Burg gelockt. Hier trifft sie auf übernatürliche Wesen und ungeahnte Gefahren...

 

Das Musikvideo auf YouTube: Hier klicken

 

Bruno Brennenstuhl

11 Internet Werbeclips für die Firma Brennenstuhl

in Zusammenarbeit mit DIE KAVALLERIE

Länge: ca. 8 Minuten Gesamt

Aufnahmeformat: Canon 5D Mark II

 

Darsteller: Benjamin-Lew Klon

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Regie: Mark Pelzer

 

Kurzinhalt: Der Gorilla Bruno erklärt die Vorteile verschiedener Brennenstuhl Produkte wie Steckdosenleisten, Kabeltrommeln und Ähnliches.

 

Die Clips auf YouTube: Hier klicken

 

Ei(f)ersucht

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Harald Schmidt Workshop)

Länge: ca. 11‘00 Minuten

Aufnahmeformat: HDV 1:1,78 (Sony HVR-Z7E)

Darsteller: Harald Schmidt, Natascha Kuch, Benno Schulz u.A.

Kamera: Christopher Lorenz, Max von Matthiessen

Regie: Kolya Reichart, Benjamin Moritz Gronau

 

Kurzinhalt: Wilhelm Beyer, der Chef einer Hühnerfabrik, wird eines Morgens tot aufgefunden. Ihm wurden die Hoden abgeschnitten! Steht dieses grausame Verbrechen im Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Dioxoin Skandal?

Der Vater ist tot, es lebe der Vater

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Harald Schmidt Workshop)

Länge: ca. 11‘00 Minuten

Aufnahmeformat: Canon 5D Mark II, Canon 7D

Darsteller: Harald Schmidt, Kais Setti, Frodolin Sandmeyer u.A.

 

Kamera: Markus Nestroy, Max von Matthiessen, Christopher Lorenz

Schnitt: Katharina Fiedler

Regie: Martin Schreier, Thomas Szabó

 

Kurzinhalt: Der Chef eines Hühnerbetriebs wird ermordet aufgefunden. Bei den Ermittlungen blicken die Kommissare immer tiefer in die familiären Abgründe des selbsternannten „Königs der Eier“.

Unbetitelter Anzug Thriller

Modenshow-Spot

im Auftrag der Modedesignerin Donia Yahyaoui

Länge: ca. 3‘20 Minuten

Aufnahmeformat: Canon 5D Mark II

 

Darsteller: Hermann Teske, Denis Hülsebusch, Sascha Bohl, Francesco Olivieri, Michele Olivieri

Kamera: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

Schnitt: Wilko Varnholt

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

 

Kurzinhalt: Ein Hotel voller Zombies. Nur das wissen die wenigsten Hotelgäste...

2010

 

Merry Christmas, Bob

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie

Baden-Württemberg, in Zusammenarbeit mit der

Ryerson University Toronto (Diplomprojekt)

Länge: ca. 18 Minuten

Aufnahmeformat: Red One Mysterium X, 1:2,35

 

Darsteller: Peter Nelson, Marc Borins, Sydney Cross, David McNeill, Dawn Cox u.A.

Idee & Buch: Andreas Nicolai, Lauren Burns

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Andreas Nicolai

Filmmusik: Elena Meyer, Karol Obara

Regie: Andreas Nicolai

 

Kurzinhalt: Bob, ein depressiver Kaufhaus-Weihnachtsmann, versucht sich am heiligen Abend das Leben zu nehmen. Der Versuch mißlingt, und er landet im Haus der jüdischen Familie Bernstein am Stadtrand von New York City. Hier sorgt er für Überraschung und Chaos, und die Dinge scheinen außer Kontrolle zu geraten...

Rundrotblonderloschen

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Szenenbild-Workshop)

Länge: ca. 5‘30 Minuten

Aufnahmeformat: 35mm Farbnegativfilm / 35mm Schwarzweissnegativfilm, 1:2,35 anamorph

 

Darsteller: Kenneth Huber, Sarah Marecek

Idee & Buch: Mascha Hein, Christopher Lorenz

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz, Klaus Merkel

 

Kurzinhalt: Der Film erzählt auf fiktiver Basis die letzten drei Tage im Leben des Malers Egon Schiele, der 1918 an der „spanischen Grippe“ gestorben ist.

Sauver Bagyeli - Das erste Jahr: Bibira und die Küstenregion

Dokumentarfilm über die Bakola / Bagyeli „Pygmäen“ im Süden Kameruns, 1. Teil

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Projektstudium), finanziert durch die Volkswagen Stiftung

Länge: ca. 50 Minuten

Aufnahmeformat: HDV 1:1,78 (Sony HVR-V1E)

 

Protagonisten: Nadine Borchardt, Daniel Duke,

Dr. Emmanuel Ngué Um

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Der erste Teil einer Dokumentarfilmreihe über ein Team von Linguisten, das die Sprache eines Pygmäenvolkes im Süden Kameruns erforscht. Der Film erzählt von der ersten Feldforschungsreise und dem ersten Kontakt mit den Bakola / Bagyeli. Wir begleiten das Team in das Dorf Bibira in der Küstenregion Kameruns.

Das Festmahl

Kurzfilm

Eigenproduktion

Länge: ca. 5 Minuten

Aufnahmeformat: Canon 5D Mark II

 

Darsteller: Kevin Schemmann, Patrick Biermann, Karin Grandek, Nadine Vark u.A.

Idee & Buch: Kevin Schemmann

Kamera: Wilko Varnholt, Christopher Lorenz

Schnitt: Wilko Varnholt

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Wilko Varnholt, Christopher Lorenz, Kevin Schemmann

 

Kurzinhalt: Nils hat im Internet eine junge Frau kennengelernt, und verabredet sich mit ihr zu einem ersten Treffen. Es stellt sich heraus, dass sie ein Vampir ist, und sie entführt Nils. Sein Freund, der Pizzabote Sven, macht sich auf, seinen verschwunden Freund zu suchen...

2009

 

Musculus Maximus

Experimenteller Kurzfilm

Eigenproduktion in Zusammenarbeit mit Brödel-Waschke

Länge: ca. 7‘50 Minuten

Aufnahmeformat: DVCPRO HD 1:1,78

(Panasonic AG-HVX 200)

 

Darsteller: Maik Ritschel, Wilko Varnholt, Dietlind Brödel-Waschke u.A.

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Tobias Schößler

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: In den Kellergewölbe des Fitness Studios „Fast Fit“ quälen sich die Leute unter der Herrschaft eines sadistischen Trainers zu Tode. Doch es soll auch eine andere, bessere Welt geben: ein sogenanntes Slow Fit...

 

Der böse Wolf

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Regie 2)

Länge: ca. 22‘50 Minuten

Aufnahmeformat: 16mm Farbnegativfilm,1:1,78 Letterbox (ARRI SR II)

 

Darsteller: Jennifer Ulrich, Arndt Schwering-Sohnrey

Idee & Buch: Christoph Heimer, Michael Knoll

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Andreas Nicolai

Filmmusik: Karol Obara

Regie: Christoph Heimer

 

Kurzinhalt: Moderne Adaption des „Rotkäppchen“ Märchens. Die junge Lena fährt ihre Oma im Schwarzwald zu besuchen. Auf dem Weg trifft sie Leonhard, den Altenpfleger ihrer Oma. Was sie nicht ahnt: Leonhard verfolgt sie zum Haus ihrer Großmutter...

Just one bite

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Filmgestaltung 2)

Länge: ca. 20‘50 Minuten

Aufnahmeformat: DVCPRO HD, 1:1,78 (Panasonic AG-HVX 200)

 

Darsteller: Carolin Elsner, Endre Holéczy, Jutta Menzel

Idee & Buch: Christopher Lorenz, Michael Knoll

Kamera: Pedram Noutash

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt, Mathias Knollmann

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Ein Vampir Musical: die kranke Sängerin Natalie trifft auf den Vampir Wilhelm, der in ihr die Reinkarnation seiner lang verstorbenen Liebe Helene sieht. Auch Nathalie sieht in einem Biss von ihm die einzige Chance, von ihrer Krankheit befreit zu werden - doch die Vampirjägerin Frau Hellweg verfolgt die beiden bis in Wilhelms Gemächer...

2008

 

Fiend Force Fest

Musikfestival-Teaser

entstanden im Studium an der

Filmakademie Baden-Württemberg (Semesterarbeit)

Länge: ca. 2 Minuten

Aufnahmeformat: DVCPRO HD 1:1,78

(Panasonic AG-HVX 200 mit P&S Adapter, Nikon Optiken)

 

Darsteller: ??

Idee: Andreas Wölfl

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Anna-Kristin Nekarda

Regie: Andreas Wölfl

Delta Internetspots

3 Internetspots

im Auftrag der Firma Delta Bäckereimaschinen Wilhelm Hölscher GmbH

Länge: Diverse

Aufnahmeformat: DVCPRO, Mini DV, 16:9, PAL (Panasonic AG-HVX 200)

 

Text: Eva Lindhorst

Kamera: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz, Wilko Varnholt

 

Kurzinhalt: 3 Internetspots über Brotschneidemaschinen und Wassermisch- und Dosiergeräte.

 

Adatti

Internet Erklärvideo

im Auftrag der Firma Adatti

Länge: ca. 18 Minuten

Aufnahmeformat: DVCPro, MiniDV, 4:3, PAL (Panasonic AG-HVX 200)

 

Darsteller: Karin Grandek

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Die Firma Adatti bieter preisgünstige, maßgeschneiderte Anzüge. Der Kunde muss dabei selbst zuhause einige Messungen durchführen. Moderatorin Karin Grandek und ein Model erklären, welche Messungen notwendig sind und was dabei zu beachten ist.

In der Welt der Blumen

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Regie 1)

Länge: ca. 10‘40 Minuten

Aufnahmeformat: HDV 1:1,78 (Sony HVR-Z1E mit P&S Adapter, Nikon Optiken)


Darsteller: Carolin Elsner, Ursula Siebert

Idee & Buch: Christopher Lorenz

Kamera: Carl Gerber

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Die junge Blumenladenbesitzerin Marie bekommt nach Feierabend Besuch ihrer Mutter, die sie Jahre nicht mehr gesehen hat. Nach dem Tod ihres Mannes ist sie vereinsamt und verwahrlost. Doch Marie scheint ihr zunächst nicht verzeihen zu können.

Fantasía inherente

Stop-Motion Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Filmgestaltung 1)

Länge: ca. 7‘20 Minuten

Aufnahmeformat: Nikon Spiegelfreflex / MiniDV, 16:9, PAL (Sony DSR-PD 150)

 

Darsteller: Lars Froitzheim, Iris Antajo, Udo Schenk

Idee & Buch: Yvonne Tetzlaff, Christopher Lorenz

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Yvonne Tetzlaff

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz, Yvonne Tetzlaff

 

Kurzinhalt: Der 6jährige Lars liegt in seinem Bett und hat Angst: vor Riesenvögeln, Monsterschuhen und dem Knurren aus seinem Schrank. Er erzählt es seinen Sorgenpuppen aus Guatemala. In ihrem Säckchen versuchen die Sorgenpuppen, die Ängste des Jungen zu vertreiben.

2007

 

Das Gefühl

Kurzfilm

entstanden im Studium an der

Filmakademie Baden-Württemberg (Regie 1)

Länge: ca. 9‘45 Minuten

Aufnahmeformat: MiniDV, PAL

(Sony DSR-PD 150 mit P&S Adapter, Nikon Optiken)

 

Darsteller: Nastasja Cramer, Konstantin Lindhorst

Idee & Buch: Sandin Puce

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Regie: Sandin Puce

 

Kurzinhalt: Emil ist verliebt in seine Nachbarin. Eines Abends nimmt er allen Mut zusammen und fasst den Entschluss, sie anzurufen. Doch sie antwortet nicht. Sie sagt gar nichts. Emil ist am Boden zerstört: was er nicht weiß: seine Nachbarin ist taubstumm...

69

Kurzfilm

entstanden im Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Kamera I Übungsfilm)

Länge: ca. 3 Minuten

Aufnahmeformat: 16mm Schwarz/Weiss Umkehrfilm (ARRI SR I) / MiniDV, PAL (Panasonic AG-DVX 100)

 

Darsteller: Joshua Beyer, Verena Linnemann, Kaya Marie Möller u.A.

Idee & Buch: Christoph Heimer, Christopher Lorenz, Christian Trieloff

Kamera: Christopher Lorenz, Christian Trieloff, Christoph Heimer

Schnitt: Christoph Heimer

Regie: Christoph Heimer

 

Kurzinhalt: Der Geheimagent „69“ bekommt den Auftrag, die Botschafterin vor einer im Untergrund operierenden Organisation von erdnussbesessenen Gasmaskenfetischisten zu beschützen.

Spökenkieker

Gedichtverfilmung

Eigenproduktion in Zusammenarbeit mit Dietlind Brödel-Waschke

Länge: ca. 7‘20 Minuten

Aufnahmeformat: HDV 1:1,78 (Sony HVR-V1E)

 

Darsteller: Thomas Uhlemeyer

Sprecher: Dietlind Brödel-Waschke

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Viele Mythen und Sagen drehen sich in Harsewinkel um einen Schäfer, der als Spökenkieker bekannt wurde, als der „Mann mit dem zweiten Gesicht“. Thomas Uhlemeyer, selbst Schäfer in Harsewinkel, stellt den Spökenkieker in diesem experimentellen Kurzfilm dar, nach Gedichten von Dietlind Brödel-Waschke

Die Verständigung

Kurzfilm

entstanden für die Aufnahmeprüfung an der Filmakademie Baden-Württemberg

Länge: ca. 5‘50 Minuten

Aufnahmeformat: HDV 1:1,78 (Sony HVR-V1E)

 

Darsteller: Gerhard Waschke, Nadine Borchardt, Dietlind Brödel-Waschke

Idee & Buch: Christopher Lorenz

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Ein demenzkranker Mann wandelt verwirrt in seinem Anwesen umher. Seine Tochter, versucht, ihn aus seinem Dämmerzustand zu reißen. Das gelingt ihr nicht mit Worten und auf normalen Wege der Kommunikation, sondern mit gemeinsam gemachten Seifenblasen...

 

Kunigunde und Griselda

Kurzfilm

Eigenproduktion

Länge: ca. 4‘52 Minuten

Aufnahmeformat: HDV 1: 1,78 (Sony HVR-V1E)

 

Darsteller: Nadine Borchardt, Nicole Mandalka, Vera Ehmke

Idee & Buch: Christopher Lorenz

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Die junge Hexe Griselda stürzt mit ihrem Besen ab und wird schwer verletzt. Ihre Freundin Kunigunde wendet einen Zauber an, um Griselda zu helfen. Doch dieser hat verheerende Nebenwirkungen...

Die Medizin

Kurzfilm

Abschlussfilm von Christopher Lorenz Mediengestalter Ausbildung

Länge: ca. 4‘58 Minuten

Aufnahmormat: DVCPRO

 

Darsteller: Oliver Leisau, Stefanie Narbe

Idee & Buch: Christopher Lorenz

Kamera: Christopher Lorenz

Schnitt: Christopher Lorenz

Filmmusik: Aljoscha Reinhardt

Regie: Christopher Lorenz

 

Kurzinhalt: Ein Wissenschaftler versucht, eine Medizin für seine erkrankte Freundin zu erschaffen. Überzeugt davon, etwas gutes zu tun, verfällt er immer mehr dem Wahnsinn...

 

 

Mitwirken an diversen Produktionen Tri-Ergon Film GmbH im Rahmen der Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton

Industrie- und Imagefilme, Magazinbeiträge

 

Tätigkeiten: Kamera, Kameraassistenz, Licht, Ton, 2. Kamera, Schnitt, Grafik

www.lorenzfilm.de

info@lorenzfilm.de

© 2019 Christopher Lorenz